Personal Coaching

Sie möchten persönlich voran kommen oder etwas in Ihrem Leben ändern. Dann sind Sie hier richtig. Mit großer Empathie und Sachverstand helfe ich Ihnen den Schritt zu einem besseren und zufriedeneren Leben zu tun. Grundsätzlich biete ich das Personal Coaching für zwei Situationen an:

  • Veränderungen (-> Beispiele)
    • Es gibt etwas, was Sie schon immer an sich selber verändern wollten?
    • Es gibt etwas, was in letzter Zeit aufgetreten ist und Sie an sich selber stört?

–> Erfolgreiche Coaching-Konzepte gehen davon aus, dass das Potential für jede Veränderung in jedem Menschen steckt. Ich werde mit Ihnen diese Potentiale aktivieren – wenn Sie das ganz feste wollen.

  • Begleitung (-> Beispiele)
    • Sie haben sich etwas vorgenommen und möchten vorher, während und ggf. nachher Unterstützung dabei bekommen.
    • Sie haben ein einschneidendes Erlebnis in Ihrem Leben gehabt und brauchen Hilfe es einzuordnen.

–> Entscheidungen müssen Sie letztendlich immer selber treffen, denn jede Entscheidung hinter der Sie nicht zu hundert Prozent stehen, wird zu halbherzigen Ergebnissen führen. Oft hilft es aber, über die Situation zu sprechen und sich bei diesen Gesprächen gemeinsam die richtige Richtung zu identifizieren. Dabei wird die Situation aufgeklärt und verarbeitet. Sie erkennen wo die Chancen und Risiken liegen und wo Ihre eigenen Stärken und Schwächen liegen. Auf diese Weise kommen Sie durch jede schwierige Situation gestärkt hindurch. Hypnose ist dabei ein extrem wirksames Verfahren.

Bitte melden Sie sich bei mir, damit wir das weitere Vorgehen besprechen können.

 

 

 

-> Was ich nicht anbiete: Auf der einen Seite werde ich Sie an einen Spezialisten weiterleiten, wenn ich den Verdacht habe, dass Sie unter einer krankhaften Störung (z.B.: Depression) leiden. Außerdem werde ich keine Entscheidungen FÜR Sie treffen, sondern Sie nur auf dem Weg begleiten, Ihre eigenen Stärken zu nutzen und zu entwickeln.

Anwendungsbeispiele Personal Coaching

Personal Coaching kann in fast unendlich vielen Situationen eingesetzt werden, wo Menschen das Bedürfnis haben etwas zu ändern. Im Folgenden habe ich ein paar Anwendungsbereiche aufgelistet, die auch als Anstoß für die eigene Entwicklung genommen werden können:

  • Abnehmen
  • Einsamkeit
  • Ängste
  • Blockaden
  • Förderung Kreativität
  • Frust
  • Gay-Outing
  • Interkulturelle Missverständnisse (z.B.: China)
  • Konflikte
  • Lampenfieber
  • Lebenskriesen
  • Lebensziele
  • Mid-Life Crisis
  • Motivation
  • Neuorientierung
  • Phobien
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Raucherentwöhnung
  • Reichtum
  • Ruhestand
  • Scheidung
  • Selbstbewusstsein
  • Sexuelle Probleme
  • Stress
  • Übergangsphase
  • Veränderung von Denkmustern
  • Veränderung von Verhaltensmustern
  • Veränderungen
  • … etc …

Auf der einen Seite kann es sein, dass Sie eine konkrete Änderung anstreben, bei der Sie ein Personal Coaching wünschen. Auf der anderen Seite kann es auch sein, dass Sie die Unterstützung oder das Coaching über eine bestimmte Phase wünschen.

Wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen gerne vertrauensvoll an mich.

Was können Sie von Ihrem Coaching erwarten

Wenn Sie dies lesen, sind Sie vermutlich auf der Suche nach einem Coach.

Mein Verständnis von Coaching ist, dass ich Ihnen zu Veränderungen in Ihrem Verhalten, Denken oder Wahrnehmen verhelfen kann, die Sie nicht aus Büchern lernen können.

Ich werde mit Ihnen zusammen die von Ihnen gewünschten Veränderungen auf die Probe stellen und wenn wir gemeinsam zu dem Erbebnis kommen, dass diese Veränderungen für Sie richtig und wichtig sind, werden wir durch Coachen Ihr Verhalten, Denken und Wahrnehmen in diese Richtung bewegen.

Nachdem wir diesen Prozess erfolgreich zusammen beschritten haben, werden Sie in dem Bereich, den Sie verbessern wollen, erfolgreicher sein. Dabei sollten Sie sich immer bewusst sein: Ich werde Ihnen keine Zauberrezepte verraten, Sie werden von mir auch keine Management-Tools lernen und ich werde Ihnen auch nichts einpflanzen, was vorher noch nicht da war. Was ich aber garantiert tun werde, ist, Potentiale, die Sie schon haben, freilegen.

Aus diesem Grunde sehe ich Coaching auch als das Schürfen nach Gold. Dabei bin ich mir ganz sicher, dass auch in Köln, Bergisch Gladbach, Leverkusen oder auch Hamburg, Frankfurt, Berlin oder auch im Rest von Deutschland noch ganz viel unentdecktes Gold verborgen ist.

Es dabei unerheblich ob wir von Personal Coaching, Business Coaching oder Senior Executive Coaching sprechen. Es ist egal ob wir die verborgenen Schätze in Ihrem privaten Umfeld hervorbringen, in Ihrem beruflichen Umfeld oder sogar in Ihrer Interaktion mit der Umwelt. Jeder Anlass, der in Ihnen das Gefühl aufkeimen lässt, dass ein Coaching Sie weiterbringen kann, ist wie eine seismische Untersuchung, die ein Goldvorkommen geortet hat, dass durch mich gehoben werden will.

Sie werden nach dem Coaching zwar mit dem Gold nach Hause gehen, ich werde aber mit Ihnen die Freude teilen, diese Schätze an die Oberfläche zu befördern.

 

Welche Tool setze ich ein um Sie zu Coachen

Um Ihre Potentiale ans Licht der Welt zu befördern, genügt es nicht, Ihrem Bewusstsein dies einfach mitzuteilen – und das Unbewusste spricht leider nicht so einfach mit uns. Deshalb heißt es ja auch „unbewusst“.

Es gibt unzählige Tools, die im Coaching eingesetzt werden. Viele dieser Coaching-Tools sind aus Verfahren zusammengesetzt, die sehr effektiv sind. Der Grund, warum diese wirksamen Verfahren in Coaching-Tools verpackt werden, ist das zur Schulung und Nutzung der Coaching-Tools hohe Schulungs- und Lizenzgebühren verlangt werden. Ich bevorzuge die Verfahren in reiner Form einzusetzen und damit die gesamte Wirkung unter Kontrolle zu haben.

Folgende Verfahren setze ich schwerpunktmässig ein:

Hypnose: Hypnose ist ein sehr belastetes Wort. Jeder hat dazu seine eigenen Vorstellungen, die aus Vorurteilen oder TV-Shows vorbelastet sind. Deshalb an dieser Stelle ein paar erläuternde Worte, wie Coaching und Hypnose perfekt zusammenpassen. Menschen entscheiden sich dazu, sich coachen zu lassen, wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas bei Ihnen nicht so ist, wie Sie es gerne hätten, dass Sie aber gleichzeitig das Potential haben, diesen Mangel zu beseitigen. Wenn Sie dieses Potential nicht sehen würden, würden Sie das Coaching nie beginnen. Die berechtigte Frage ist nun, wenn Sie etwas ändern möchten und wissen, dass Sie es eigentlich können, warum tun Sie es nicht einfach? An dieser Stelle kommt das Unterbewusstsein ins Spiel – oder in der Umgangssprache auch der innere Schweinehund genannt. Leider sind sich das Bewusstsein und das Unterbewusstsein nicht immer einig. Darüber hinaus ist es erwiesen, dass wesentlich mehr unseres Verhaltens durch das Unterbewusstsein gesteuert wird als durch bewusste Entscheidung. Hypnose ist in der Lage auf diese Interaktion Einfluss zu nehmen und dadurch Potentialen Freiraum zu schaffen und Blockaden zu beseitigen. Vergessen Sie also alle Vorurteile über die Hypnose und sehen Sie Hypnose als die Chance zu einem Ausgleich zwischen Wollen und Sein zu gelangen.

Neurolinguistische Programmierung (NLP): NLP ist in dem oben beschriebenen Sinne kein Verfahren, sondern auch eher ein Tool, das aber nicht nur für Coaching eingesetzt wird, sondern in allen Lebenslagen, wo es darum geht, Menschen voranzubringen. Ein integraler und wichtiger Bestandteil von NLP ist auch wieder die Hypnose. Eine zentrale Erkenntnis des NLP ist, dass alles, was irgendein Mensch kann, als Potential auch in jedem anderen Menschen angelegt ist – denn so unterschiedlich sind wir gar nicht. NLP eignet sich deshalb mit seinen verschiedensten Verfahren hervorragend dazu, Menschen in Ihrer persönlichen Entwicklung zu helfen. NLP kann entweder ganz offen angewendet werden indem bestimmte Prozedere durchlaufen werden, wie die Hypnose eignet es sich aber auch dazu, in eine Coaching-Sitzung diskret eingebaut zu werden und dann oft noch effektiver zu wirken. Ich wende NLP gerne an, wenn gegenüber Hypnose Vorbehalte bestehen, weil der Name Neurolinguistische Programmierung dem Verfahren einen wissenschaftliches Erscheinungsbild geben. Letztendlich sind aber beide Verfahren effektiv und wie oben gesagt, ist Hypnose integraler Bestandteil des NLP.

Sozialpsychologie und Soziologie: Sozialpsychologie und Soziologie sind eigentlich die Grundlagen von allem, was sich zwischen Menschen und auch zwischen Menschen und ihrer Umwelt abspielt. Die Sozialpsychologie beschäftigt sich im Detail mit den grundlegenden Verhaltensweisen der Menschen und ist deshalb in der Lage zu erklären, warum ein Mensch in der einen Situation so und in einer anderen Situation anders handelt. Wenn man dies weiß, dann weiß man auch, wie man die Konfiguration ändern muss, damit das gewünschte Ergebnis erziehlt wird. Ich habe diese Erkenntnisse schon in vielen verschiedenen Situationen im beruflichen Umfeld und auch im privaten Umfeld benutzen können. Bei der Sozialpsychologie geht es nicht um Krankheiten sondern um jedes beliebige Verhalten von Menschen.
Dies sei an einem Beispiel verdeutlicht. Wenn eine Person A eine Person B positiv bewertet und eine Person C die gleiche Person B negativ bewertet, dann ist es ganz natürlich, dass die Personen A und C auch eher negativ zueinander eingestellt sind. Man könnte nun die Person B durch einen beliebigen Gegenstand oder Sachverhalt ersetzen und schon hat man eine Situation, wo einer etwas anstrebt und der andere nicht und alleine deshalb haben die beiden A und C schon ein Problem, das es irgendwie aufzulösen gilt.
Dies ist nur eine von tausenden von Zusammenhängen, die über das Verhalten von Menschen umfassend bekannt und im Detail erforscht sind.
Wenn Sie mehr über Sozialpsychologie wissen möchten, finde Sie es hier.

Morphologische Psychologie: Die Morphologische Psychologie eine Sichtweise auf die menschliche Seele, die den Menschen immer als Ganzes in seinem Leben und seinem Umfeld sieht. Sie ist sehr eng verwandt mit den Vorstellungen von Sigmund Freud und dem Weltbild von Goethe. Aber die Morphologische Psychologie ist eine moderne Psychologie. Der Begründer dieser Psychologie wird als einer der letzten Universalgelehrten gefeiert und verstarb erst 2016 in Köln. Seine Verfahren werden bei internationalen DAX-Konzernen angewendet um sich selber und die Konsumenten besser zu verstehen und in eine erfolgreiche Richtung zu lenken. Morphologische Psychologie ist weniger ein Verfahren, um etwas zu verändern, aber es ist ein perfektes Verfahren um etwas zu verstehen. Oft ist es der kürzeste Weg zu einer positiven Entwicklung, wenn man verstanden hat, wo die Knackpunkte liegen. Auch die Morphologische Psychologie hat das Unbewusste als Erkenntnisobjekt und passt damit perfekt zur Hypnose. Allerdings liefert die Morphologische Psychologie keine Tools etwas zu ändern, sondern gibt nur Hinweise in welche Richtung die Lösung liegt.

Reiki: Ich bin relativ kritisch, wenn es darum geht, esotherische oder nicht wissenschaftlich erklärbare Verfahren anzuwenden. Reiki ist eines der Verfahren, das immer wieder kontovers diskutiert wird. Durch meine psychologische Ausbildung und meine Kenntnisse in Hypnose kann ich viele Wirkungen von Reiki recht gut erklären. Aber wie es auch immer sei, man kann nicht abstreiten, dass es wirkt. Woher ist das so genau weiß?
Ich hatte eine zeitlang selber extreme Hautprobleme, an denen mehrere Hautärzte verzweifelt sind. Zu dieser Zeit habe ich mit Reiki angefangen. Ich habe es selber gelernt und mich auch selber behandeln lassen. Es dauerte nur wenige Wochen und meine Hautprobleme wurden besser und gingen schließlich ganz weg. Mein Hautarzt fragte mich nur ganz entgeistert:“Was haben Sie gemacht?“ Und als ich ihm sagte, dass ich mit Reiki angefangen hätte, meinte er nur:“Wer heilt hat recht.“ Mein Hautproblem war behoben. Ich wende Reiki beim Coaching nur an, wenn ich emphatisch merke, dass eine Offenheit dafür besteht oder direkt darauf angesprochen werde. Allerdings gibt es Situationen bei eine Hypnosesitzung, wo ich Reiki ganz spontan einsetze. Reiki sendet immer nur positive Energie. Der Gecoachte wundert sich anschließend nur über das positive Ergebnis und die Energie und Wärme, die er während der Sitzung empfunden hat.

Bachblüten: Das Thema Bachblüten wird sehr kontrovers diskutiert. Auf der einen Seite gibt es Studien, die die Wirkungslosigkeit belegen und letztendlich widerspricht das Verfahren auch dem gesunden Menschenverstand. Auf der anderen Seite gibt es mittlerweile Krankenversicherungen, die Bachblüten-Therapie bezahlen.
Außerdem merkt man recht schnell, wenn man sich einmal mit den letzten Erkenntnissen der Quantentheorie, der Stringtheorie und der Relativitätstheorie beschäftigt, dass nicht alles, was uns immer als bewiesene Physik verkauft wird, wirklich so 100%ig belegt ist. Es gibt auch in der Naturwissenschaft noch ganz viel, was wir nicht wissen und was wir nicht verstehen. So gibt es zum Beispiel in unserem Weltall ganz viel Materie, die wir nachweisen können, die aber niemand sehen kann und wo niemand weiß wo sie ist und woraus sie besteht. Außerdem gibt es immer mehr ernstzunehmende Physiker, die sich sicher sind, dass es in unserer Welt mehr als die vier Dimensionen gibt, in denen unsere Alltagswahrnehmung organisiert ist. Was mag in den anderen Dimensionen wohl alles verborgen sein, das wir mit den Verfahren aus unseren beschränkten vier Dimensionen gar nicht nachweisen können? Sie können sich das so vorstellen, als wollten Sie einer zwei-dimensionalen Comic-Figur versuchen zu erklären, wie sich ein Liter Wasser anfühlt oder wie es sich anfühlt eine Stunde im Regen zu stehen. Genausowenig können wir uns eine 5. eine 6. oder gar eine geforderte 13. Dimension vorstellen.
Wie es auch immer sein mag. Letztendlich kommt es auch hier wieder auf die Wirkung an. Und Bachblüten können eine sehr große Wirkung entwickeln. Selbst wenn die Naturwissenschaft versagt, die Wirkung von Bachblüten zu erklären, so kann die Psychologie und die Hypnose doch die meisten Wirkungen von Bachblüten sehr gut erklären.
Die Bachblüten setzen an verschiedenen Stellen an, wo dem Menschen Energie und Kraft fehlt und können helfen, getroffene Entscheidungen in die Realität umzusetzen. also genau das, was ich mit dem Hypnose-Coaching.JETZT .JETZT auch erreichen will.
Weitere Informationen zum Thema Bachblüten finden Sie hier.

 

Bitte melden Sie sich bei mir, damit wir das weitere Vorgehen besprechen können.

Glück und Zufriedenheit trotz Geld und Reichtum

Reichtum macht nicht glücklich, beruhigt aber ungemein.

Wenn das für Sie zutrifft, haben Sie schon die erste Stufe der Zufriedenheit erreicht.

Oft ist die Situation aber schwieriger. Neben dem fehlenden Glück, haben Sie den Eindruck, dass das Geld ihnen noch nicht einmal hilft zufrieden zu sein. Wie kommt das?

Ich unterscheide zwei Stufen.

Zunächst haben Sie durch ein gutes finanzielles Polster die Möglichkeit, sich von viele Sorgen, die andere Leute haben, zu befreien. Viele finanzielle Sorgen, sind Ihnen vielleicht noch nicht einmal bewusst. Bei anderen Sorgen hilft es, einfach im Hier und Jetzt zu leben. Wenn Sie es geschafft haben, sich von diesen Sorgen zu befreien, wird es Ihnen schon viel besser gehen. Sie werden zufriedener sein.

Diese Tipps hören sich einfach an, sind es aber nicht. Das Leben ist so komplex und kompliziert, als dass solche Tipps helfen können. Das ist das, was Sie vielleicht jetzt denken. Aus langjähriger Erfahrung kann ich Ihnen aber versichern, es ist so einfach. Die richtigen Schritte zu einer Zufriedenheit zu tun, ist nur eine Frage Ihrer persönlichen Einstellung. Zusammen werden wir an Ihrer Einstellung arbeiten. Ziel ist es, dass Sie Ihr Vermögen so einsetzen, dass Sie langfristig zufriedener sind.

Zufriedenheit ist aber nur der erste Schritt. Es gibt keinen Grund, warum all Ihr Geld Sie nicht glücklich machen sollte oder warum Ihr Vermögen Ihnen sogar dabei im Wege stehen sollte. Es gibt verschiedene Gründe, warum Menschen mit Ihrem Reichtum nicht glücklich werden oder Sie sogar das Gefühl haben, ohne all das Geld glücklicher zu sein. Bei manchen Menschen liegt auch hier einfach ein Einstellungsproblem im Wege. Diese Einstellungen müssen geändert werden, um das gewünschte Glück zu erreichen. Teilweise leiten sich aus kontraproduktiven Einstellungen aber auch Verhaltensweisen ab, die dann von der Gesellschaft oder auch nur einzelnen Personen falsch verstanden oder ausgenutzt werden.

Haben Sie zum Beispiel das Gefühl, dass Sie nie wieder einen Freund oder eine Freundin finden können, weil die Personen, die Sie kennenlernen es nur auf Ihr Geld abgesehen haben? Zum einen ist das ganz sicher ein Einstellungsproblem. Zum anderen ist das aber auch ein Verhaltensproblem. Wenn Sie ein statusbetontes Verhalten nach außen tragen, provozieren Sie, dass Ihre Umwelt darauf reagiert.

Wenn das ein Problemfeld ist, das Sie gerne für sich selber lösen möchten, stehe ich Ihnen gerne als Coach mit Rat und Tat zur Verfügung.

Kontaktieren Sie mich einfach unverbindlich.

Meditation gegen Einsamkeit

Einsamkeit kann ganz unterschiedliche Gründe und Ausprägungen haben.

Einsamkeit ist immer ein Gefühl. Dieses Gefühl leitet sich aus der Einstellung zum Alleinsein ab. Dabei ist allerdings zu beachten, dass Alleinsein auch ein Bewertungstatbestand ist. Sie können sich in einer großen Gruppe von Menschen befinden und sich trotzdem einsam fühlen.

Letztendlich kommt es immer darauf an, wie Sie sich fühlen. Um zum Kern des Gefühls vordringen zu können und damit ihr allgemeines Wohlbefinden zu verbessern, ist es notwendig, dass Sie sich erst einmal klar darüber werden, was für Sie Alleinsein ist. Es ist dann auch möglich, noch tiefer in die Ursachen einzusteigen, warum Sie die ein oder andere Situation als Alleinsein bewerten. Dies hat oft sehr viel mit dem Selbstbewusstsein zu tun – ist aber, wie so vieles Andere auch wieder eine Bewertungsangelegenheit – also eine Einstellungssache. Auf die Stärke des Gefühls haben noch viele andere Faktoren Einfluss, wie die Länge der Einsamkeit, die Zukunftserwartungen, die Erfahrungen in der Vergangenheit, andere Probleme und vieles mehr.
Es gibt eine Instanz, die alle diese Faktoren kennt und daraus die Stärke Ihres Einsamkeitsgefühl ableitet. Diese Instanz ist größer und stärker als Ihr Wille, das unangenehme Gefühl der Einsamkeit nicht mehr spüren zu wollen. Dieser Teil von Ihnen ist ihr Unterbewusstsein. Ihr Unterbewusstsein kennt Sie besser als Sie sich selber kennen. Ihr Unterbewusstsein weiß alles von Ihnen und versucht immer das Beste für Sie zu erreichen. Das Unterbewusstsein will immer nur das beste für Sie. Wenn es Sie das Gefühl des Alleinsein spüren lässt, dann hat es gute Gründe dafür. Vielleicht ist es notwendig, dem Unterbewusstsein zu signalisieren, dass es sein Ziel auch auf andere Weise und so vielleicht noch viel effektiver erreichen kann.

Sie merken, Einsamkeit ist ein einfaches Wort, es kann aber sehr komplex sein. Das merkt man schon an den verschiedenen Situationen in denen manche Menschen sich einsam fühlen und andere nicht:

  • Ihr Partner ist oft dienstlich unterwegs
  • Ihr Partner hat Hobbies an denen Sie nicht teilhaben
  • Ihr Partner hat Freunde, die Sie nicht mögen
  • Ihre Freunde vergessen, Sie zu gemeinsamen Treffen einzuladen
  • Ihr langjähriger Lebenspartner hat Sie verlassen
  • Ein wichtiger Mensch ist gestorben
  • Bei einer Veranstaltung unterhält sich niemand mit Ihnen
  • Sie gehen nach einer schönen Abendveranstaltung alleine nach Hause
  • Sie stehen regelmässig erfolgreich auf Bühnen und verbringen die Abende in Hotels
  • Sie haben viele soziale Kontakte, aber keiner davon ist wirklich eng
  • Diese Liste kann unendlich fortgeführt werden. Jeder Mensch empfindet anders.

Nicht immer erwächst aus den oben angeführten Situationen ein Gefühl der Einsamkeit. Wenn Sie sich in einer solchen Situation doch einsam fühlen, dann kann dies immer auf eine bestimmte Kombination der oben beschriebenen Faktoren zurückgeführt werden.

Was macht nun die Meditation?

In der Meditation finden Sie zu sich selber. Sie schöpfen neue Zuversicht. Sie ändern vielleicht den Blickwinkel auf bestimmte Situationen. Es ist immer eine wertschätzende Arbeit mit dem Unterbewusstsein, dass immer nur Ihr bestes will. In der Meditation werden wir dem Unterbewusstsein andere Möglichkeiten eröffen anstatt Ihnen durch die Einsamkeit Schmerzen zu verursachen. Oft sind Ihnen die alternativen schon bekannt, aber es fehlte Ihnen bisher die Kraft. Aus der Meditation gehen sie mit neuer Kraft hervor.

Bei der Meditation gehen Selbstfindung, Trance und Hypnose Hand in Hand, um für Sie das optimale Ergebnis zu erzielen. Auch Bachblüten und Reiki können bei Einsamkeit sehr positive Wirkungen erzielen. Gerne unterstütze ich Sie auch langfristig im Rahmen eines persönlichen Coachings.

Gerne helfe ich Ihnen auf Ihrem Weg.